Oper

go_back

Fr 18.09.20 - 19:30 Uhr

Carmen - Eine neue Passion

Allee Theater – Hamburger Kammeroper

Premiere

Weitere Termine

CARMEN
EINE NEUE PASSION
Oper von Georges Bizet

Premiere am 18. September 2020

Die Geschichte von Carmen ist universal und faszinierend.
Sevilla im Sommer. Ein Schmelztiegel im...
CARMEN
EINE NEUE PASSION
Oper von Georges Bizet

Premiere am 18. September 2020

Die Geschichte von Carmen ist universal und faszinierend.
Sevilla im Sommer. Ein Schmelztiegel im wahren Sinn des Wortes. Es ist heiß! Menschen begegnen sich. Spanier und Touristen. Einheimische und Ausländer, die es hierher verschlagen hat. Einige wollen für immer bleiben, eine Heimat finden. Andere suchen rastlos weiter.
Carmen, Yussef, Malek.
Obwohl sie noch sehr jung sind, tragen sie ihr Schicksal als schwere Last mit sich herum. Doch sie sind auch auf der Suche nach Glück und Leichtigkeit.
Die junge deutsche Elitestudentin Carmen ist bereit, sich ihre Freiheit rücksichtlos zu erkämpfen, um sich nie wieder verletzen zu lassen.
Und Yussef, der hier in Sevilla José genannt wird? – Auch er will vergessen, will sein Schicksal selbst bestimmen. Nicht einmal die süße Malek, Micaela auf Spanisch, der Engel, dem Yussef von seiner marokkanischen Familie schon in frühester Jugend anverlobt wurde, bringt ihm seinen Frieden zurück.

Das Aufeinandertreffen dieser Menschen in Sevilla löst weitere Schicksalsschläge aus, an denen auch Camillo- Escamillo – ein sportlicher Student an Carmens Universität, beteiligt ist. Er allerdings wird daran nicht zu Grunde gehen, während Carmen und José ihrem Schicksal am Ende nicht entrinnen können. – Wie in Merimées berühmten Roman, wie in Bizets Oper und wie man es in einer Liebesgeschichte um eine Frau wie Carmen nicht anders erwartet. In allen Zeiten wird Carmens Geschichte so enden…
Carmen wird nicht geopfert, sie erlöst niemanden und wird nicht erlöst. In ihrer Geschichte manifestieren sich mythische Motive, im dunklen Einklang mit Antike und Christentum. Darauf verweist schon ihr Name. Carmen – lateinisch Lied und Zauber.
Carmens Passion erinnert an das Sterben der Antigone im Felsengrab oder an den Liebestod der Isolde: an einen Tod, der nicht – per amorem fati – gewünscht oder anerkannt, sondern einfach erreicht wird, wie das Ziel eines Weges.
Entstanden als Frucht der französischen Romantik ist Carmen bis heute einer der meist aufgeführten Opern weltweit.

Vorstellungen bis zum 21. November 2020
Auch mit 4-Gänge-Opern-Menü buchbar
Die Premiere befindet sich nicht im freien Verkauf

Besetzung

Veranstalter

Weitere Termine